Swing-Schuhe für Frauen

Ob Lindy, Charleston oder Balboa

Rummos R322 Tanzschuh für Standard, Tango, Salsa... Rummos R322
Tanzschuh, mittlere Absatzhöhe
119,00 €99,00 €
Rummos R377 Trainerschuh Damen schwarz glänzend Rummos R377
Trainerschuh Damen
109,00 €

INfo: Swing-schuhe
 

Für die meisten Swingtanz-Stile wie Charleston und Lindy Hop sind Schuhe für Damen mit einem eher flachen Absatz mit breiter Standfläche die Regel. Die Tanzhaltung ist tief, mit gebeugten Knien, die Bewegungen federnd, eben swingend, und insbesondere beim Lindy Hop auch durch kleine Sprünge gekennzeichnet, da braucht man Stabilität. Die Chromleder-Sohle bietet die besten Eigenschaften, um Drehungen und Shuffles ruckelfrei und knieschonend ausführen zu können, gleichzeitig bietet Chromleder ausreichend Grip, um nach einem Swing Out nicht quer über die Tanzfläche zu trudeln, sondern gezielt den Weg zurück in die Arme des Tanzpartners zu finden. 

Beim Westcoast-Swing werden häufig vorne offene Riemchensandalen mit flachem Absatz getragen, es eignet sich aber jeder Schuh mit Chromleder-Sohle und flachem Absatz. Lediglich beim Balboa greifen die Tänzerinnen auch mal zu Absätzen bis zu 7 cm, da die Tanzhaltung höher ist und beide Tanzpartner enger tanzen. Empfehlenswert sind auch für Balboa-Schuhe Chromleder-Sohlen und flared Absatzformen, die unten etwas breiter sind, um die Standfläche des Absatzes zu vergrößern.

Eine Sonderform der Swingtanz-Stile stellt der Boogie Woogie dar. Näher am Rock'n'Roll als am Swing, kommen dort sportlichere Formen mit relativ dicken, durchgehenden Sohlen mit vergleichsweise viel Grip zum Einsatz. Wir bestellen Ihnen gern Modelle aus dem Sortiment von Bleyer Tanzsschuhe  zur unverbindlichen Anprobe im Laden bestellen. In Berlin lagernd haben wir keine Boogie-Schuhe.

Viele Tänzer nutzen auch spezielle Tanz-Sneakers zum Swingtanz / Boogie-Woogie, nähere Infos hierzu in unserer Kategorie  Tanzsneaker + Jazzschuhe.